Familie..

….man hat sich ob man will oder nicht. Kennt ihr das, diesen Spruch Familie hat man und kann man sich nicht aussuchen? So geht es mir in manchen Situationen sehr oft… Ich weiß nicht ob ich es schon mal erzählt habe, wenn ja dann entschuldigt bitte, aber es brennt gerade irgendwie auf meiner Seele und muss raus.

Ich bin die älteste von 3 Mädels. In Kindheit und Jugend war es eigentlich so das ich als große immer besonders viel Energie in die kleine Schwester gesteckt habe. Sie ist 5 Jahre jünger als ich und als LRS Annerkannte hatte sie es nie wirklich einfach in der Schule.

Meine mittlere Schwester und ich (uns trennen 2 Jahre) hatten dafür in Kinder- und Jugendtagen ab einem gewissen Alter kein wirklich gutes Verhältnis, das sie mir partout alles nachgemacht hat. Meine Kleidung, meine Haare- sie war wie eine Kopie….

Je älter wir wurden umso mehr relativierte sich alles.

Meine kleine Schwester hat sich extrem Verändert, lebt mit Mann und Kind (Nummer 2 ist unterwegs) ziemlich zurückgezogen für sich, sie Hausfrau, er Berufstätig, nehmen sich allgemein wenig Zeit für andere und für Familie.

Die mittlere (heute noch Single) ist die Lebefrau. Sie hat Freunde, geht viel raus, hält sich FIT, reist in ihren Möglichkeiten durch die gegend- ABER vor allem hat sie immer Zeit für mich.

Tja und dann gibt es mich. Mama von 2 Kinderns, Vollzeit Berufstätig + Selbstständigkeit im Transportgewerbe, mit Mann der Wechselschicht arbeitet, mit Haus und unheimlich vielen Terminen. Das Transportgewerbe habe ich zusammen mit Papa, er fährt und ich erledige das komplette drum herum.

Trotz das wir 3 Mädels alle im Leben in unterschiedliche Richtungen gehen und leben gibt es immer genau 1 Konstante. Meine mittlere Schwester, egal wie viel Stress ich habe, egal wie viel Arbeit sie hat- wir sehen uns mind. 1x in der Woche. Wir reden viel, wir unternehmen gemeinsam was mit den Jungs und wenn nötig greift sie mir unter die Arme. Meine mittlere Schwester und ich sind mit den Jahren zu einer Einheit geworden, egal wie schwer meine oder ihre Zeit war, wir waren immer füreinander da und sind extrem zusammen gewachsen.

So kommt es dann auch das wir spontan gemeinsam Abends zusammen ganz klassisch Abendbrot essen:20190118_0839496019940118467483596.jpg

Warum ich das euch so ausführlich erzähle?- oder sucht ihr noch die Stelle die mich aufwühlt? Sorry ich habe etwas ausgeholt, aber nur damit man besser versteht…

Es gibt ja auch noch die kleine Schwester… Im letzten Jahr mitte November etwa ist es gewesen, hat meine kleine Schwester mir wirklich haltlose Vorwürfe gemacht.. Ich sag mal nur 1, 2 Beispiele. Aufgrund der Firme sehen meine Eltern und ich uns fast täglich, wir wohnen auch nur ein paar 100m auseinander. Nun ist meine Schwester der Meinung ich würde meine Eltern entmündigen und Bevormunden, weil meine Eltern ihr einfach nicht mehr hier und da Geld leihen welches nicht mehr da ist. Ich würde versuchen sie in der Familie dumm aussehen zu lassen, ich würde weder sie noch ihren Mann ernst nehmen….

Wirklich alles Dinge die mich sehr sehr verletzt haben, nicht weil ich mit Kritik nicht umgehen kann- das kann ich sehr wohl, sondern weil es haltlose Vorwürfe sind. Irgendwann Mitte Dezember hat sie das wohl auch bemerkt das die Vorwürfe wirklich daneben waren… Ich, wenn ich merke das ich einen Fehler gemacht habe die Größe zu dem jenigen welchen zu gehen und Entschuldigung zu sagen und ein klärendes Gespräch zu suchen.

Meine Schwester gab mir eine Weihnachtskarte- ich klappte sie auf und das einzige was breit drin stand „Sorry- Schwamm drüber“

Und nun erwartet sie das ich zu ihr mehr Kontakt halte, das ich mir Zeit für sie nehme. Sie möchte mehr mit mir machen, ABER ohne die mittlere Schwester die würde alles nur stören und dann wäre sie das 5. Rad am Wagen…

Jetzt mal ehrlich…. solche Vorwürfe sind doch nicht einfach mit nem Sorry aus der Welt….

Ich weiß gerade gar nicht so richtig wie ich mich verhalten soll, denn wenn ich nun mit Ihr ein klärendes Gespräch führe und Klartext rede bin ich vermutlich noch die „dumme“ weil sie ja Schwanger ist und ich sie viel zu sehr belaste….

Aaarrrgggghhhhh… ich weiß gerade auch gar nicht wie ich mit dieser Situation umgehen soll….

Liebe Grüße

Dany

Advertisements

Frühstückszeit…

…jeden morgen stellt man sich die gleiche Frage, was esse ich? Was macht mich lange satt, was ist lecker und vor allem was passt in meine Punkte??? Ich denke viele die sich mit Weight Watchers beschäftigen fragen sich das ganz oft, darum dachte ich mir ich zeige euch mal 2 Sachen die ich derzeit beide total gerne zum Frühstück esse.

Daheim, wenn ich auch meinen Her habe wird es häufig das:

20190114_0752363568903921848339484.jpg

Ein süßes Omelett mit frischem Obst. Das weiße ich Xucker light, den Honig kann man optional nutzen zum beträufeln. Die Pfanne wird dünn mit 1 TL Öl ausgestrichen. die 2 Eier mit 1Tl Xucker Light und  mit einem Schuss Mineralwasser schaumig schlagen und in die vorgeheizte Pfanne gießen. Während das Omelett durch backt das Obst klein schneiden. Das fertige Omelett (ca. 5min) mit dem Obst garnieren und genießen.

 

Meine 2. Variante nehme ich gerne mit ins Büro, praktisch da es sich am Abend problemlos vorbereiten lässt:20190114_0751315866006547867588807.jpg

Unten in der Dose sind klein geschnittene Weintrauben, 1 Kiwi und 1 halbe Banane. Dazu gebe ich 150gr. Naturjoghurt und garniere das ganze mit 10gr. Zimt/Zucker.

Mit schmecken beide Frühstücksvarianten total super und vor allem sind beide total Punktefreundlich.

Ich hoffe ich konnte euch etwas inspirieren.
Liebe Grüße

Dany

Sonntagsbasteln…

…gestern war so ein Tag da konnte man irgendwie so gar nicht vor die Tür. Normal macht es mir nichts aus durch den Regen zu laufen, mit Lupa muss ich es ja jetzt sowieso, aber gestern war es richtig fies. Feiner Sprühregen gepaart mit ekeligem Wind. Also habe ich erstmal entschieden wenn der Hund raus muss dann auf jeden Fall ohne Kinder, denn die müssen nicht sinnlos krank werden. Dann haben wir uns gedacht das wir mal was ausprobieren können was die Kinder zu Weihnachten bekommen haben, aber noch nicht wirklich zum testen gekommen sind. BÜGELPERLEN

Erinnert ihr euch noch? Ich hatte als Kind/Teenie immer Mordsmäßig viel Spaß daran mit den Bügelperlen etwas herzustellen. Was soll ich sagen die Kinder hatten auch tierisch viel Spaß daran und haben ihre ersten Werke fabriziert die nun die Küche verzieren.

20190114_0752058647680037469491715.jpg

Liebe Grüße

Dany

Das Wetter…

… ist gerade wirklich nicht schön, aber Dank Lupa muss ich ja trotzdem raus vor die Tür. Tja und wenn ich sowieso mal wieder draußen bin dann kann ich euch doch auch mal ein wenig aus unserem Park zeigen direkt vor der Tür.

Wir wohnen in einer Zechenstadt, wir wohnen ganz nah am Zechengelände. Leider fehlt wegen Restaurationsarbeiten das Förderrad, aber es ist trotzdem immer wieder schön.

20190106_1300012872829568981437002.jpg

Liebe Grüße

Dany

Mmmaaahhhmmmaaaa….

….Wenn die Sätze mit so einem langen Mama anfangen, dann kann eigentlich nur eine Aufgabe auf mich warten.

Genau richtig- die Kinder stehen vor mir und merken an das es eigentlich Zeit ist mal andere Bilder ins Fenster zu hängen. Mama eine Schlumpfine oder Micky Maus wäre cool. Der Benjamin ist ja schon so lange im Fenster……(So Lange- er hängt erst seid kurzem wieder im Fenster, weil ja Weihnachtsbilder drin waren)

Nun gut, aber wenn die Jungs sich was wünschen wäre es doch gelacht wenn ich das nicht umgesetzt bekomme.img_20190109_220229_0008816445736469231579.jpg

Wenn die Kinder was wünschen, dann müssen die Stricknadeln einfach mal ruhen.

Liebe Grüße
Dany

Es geht weiter…

….mit der Socke. Ich konnte die letzten Tage nutzen und immer mal wieder an den Socken weiterstricken. Nun ist die 1. schonmal fertig- auf gehts also nun an die 2.

20190106_2110318556554382410052326.jpg

Leider kommt das Muster bei der Wolle nicht so gut raus, aber ich denke das wird demjenigen Obdachlosen der sie tragen darf schier egal sein.

Liebe Grüße

Dany

 

Zwischendurchprojekt….

….oder vielleicht auch ein neues Langzeitprojekt. Kennt ihr das? Ihr seht was und müsst es unbedingt anfangen…?? So erging es mir mit meiner Strickjacke, ich habe die Anleitung und die Wolle gesehen, habe alles gekauft und sofort mit stricken angefangen im letzten Jahr, aber mittlerweile liegt sie da und wächst kaum weiter, weil ich an zig anderen Dingen werkel… Na ja ich denke bis zum nächsten Herbst werde ich die Jacke endlich fertig haben… und weil ich so dachte fertig wird sie bestimmt habe ich schon wieder was neues neben den Socken angefangen *lach*

20190104_0858157746727677825636923.jpg

Ich habe im letzten Jahr von meinen Kindern ein wunderschönen Lace Strang Wolle bekommen. Der fiel mir vor ein paar Tagen wieder in die Finger und irgendwie war mir danach das Garn endlich mal zu verarbeiten. Ich hatte schon 1x damit angefangen, aber das gestrickte Muster gefiel mir gar nicht, also hatte ich wieder geribbelt. Nun habe ich mal zur Häkelnadel gegriffen und nur ganz einfach mit Stäbchen gehäkelt. Ich muss sagen ich mag das- das gefällt mir richtig richtig gut. Tja und da es nur 1 Nadel ist mit feinem Garn, ist es deutlich besser mitzunehmen als die Jacke, also wird nun zwischendurch wohl eher hier dran gearbeitet *kicher*

Na da kann ich nur hoffen das ich bis zur Nächsten Herbst/Winterphase beides fertig habe- Schal und Jacke.

Ich werde euch weiter berichten.

Liebe Grüße
Dany

Vorherige ältere Einträge